Fredl Fesl: Das Beste - Melankomische Lieder und Kabarett

0

Playlists

Loading...
© 2011 BR (zur Löschung des Videos bitte an ihrwolltesdochauch[ät]gmail[döt]com oder diesen Kanal schreiben, innerhalb 48 Stunden wird es entfernt, danke)

Fredl Fesl gilt in der bayerischen Liedermacherszene immer noch als wegweisend. Mit dem "Taxilied" schrieb er den Stadtplan von München komplett um. Der "Königsjodler" machte in den 70er-Jahren das Bairisch außerhalb der Landesgrenzen bühnentauglich. Sein "Fußball-Lied" wurde von Fans in die Charts der besten Kicker-Songs aller Zeiten gewählt. Berühmt wurde der in Grafenau geborene Bajubarde nicht nur durch seine hinterfotzigen Lieder aus seiner niederbayerischen Heimat. Vor allem in seinen Vorreden, die meistens länger als die Lieder selbst sind, bringt er seinen ehrlichen bodenständigen Humor zum Ausdruck. Da wird die Polizei oder der Klerus kräftig derbleckt oder über die Namensgebung für Pferde philosophiert. Über 35 Jahre steht der gelernte Schmied jetzt auf der Bühne und hat sich nie verbiegen lassen. In "Fredl Fesl - Das Beste!" präsentiert er seine besten Lieder: Gassenhauer wie "Fensterstockhias", das "Samstagslied" oder "Glockensong". Aber auch Raritäten und so manches fast vergessene Schmankerl sind zu entdecken.

Mehr zum Künstler:
http://www.Fredl-Fesl.de